Abgelegt unter: Windows

7 Taskbar Tweaker: Windows Superbar optimieren

Meiner be­schei­denen Mei­nung nach, ist die neue Taskbar na­mens “Su­perbar” von Win­dows 7 super. Selbst das Dock von Mac OSX kommt an die Lö­sung nicht heran. Wieso kann der englisch-versierte Nutzer hier ja einmal nach­lesen. Trotzdem hat auch die Su­perbar hier und da ein paar Schwä­chen, die sich leider nicht di­rekt in der Sys­tem­steue­rung än­dern lassen. Was mich am meisten stört: Konnte man auch in Vista noch Dateien di­rekt auf ein Icon in der Schnell­start­leiste ziehen (was die Su­perbar ja auch ist), star­tete jene An­wen­dung und die Datei wurde ge­laden. In der Su­perbar wird die Datei je­doch in der Jumplist dem Pro­gramm an­ge­hangen. Ein Beispiel:

Es ist zwar nur eine Klei­nig­keit, aber mich stört es. Und genau hier kommt die Free­ware 7 Taskbar Tweaker zum Ein­satz. Das Pro­gramm kann genau dieses Ver­halten ab­än­dern – und na­tür­lich noch viel mehr. So ist es eben­falls mög­lich, bei einem Klick auf eine Fens­ter­gruppe, diese durch­zu­schalten, an­statt die Fens­ter­vor­schau an­ge­zeigt zu be­kommen. Aber schaut ein­fach selbst:

Somit hat man also die Mög­lich­keit, die Su­perbar noch weiter zu op­ti­mieren. Schade nur, dass Mi­cro­soft keine di­rekte Op­tion im System anbietet…

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.