Beiträge

AirDrive: iPhone und iPad als WLAN-USB-Stick nutzen

Wie geht ihr vor, wenn ihr Daten auf euer iDe­vice schubsen wollt? Per Op­tion “Massenspeicher-Gerät”? Dropbox oder eine an­dere Cloud? E-Mail? Ich habe bisher immer die Dropbox ge­nutzt, doch nun bin ich auf eine nette Al­ter­na­tive ge­stoßen: Air­Drive. Air­Drive macht ei­gent­lich nichts an­deres, als eine Ver­bin­dung auf eurem iDe­vice zu öffnen, über die ihr per Web­browser oder FTP-Client auf den in­ternen Spei­cher zu­greifen könnt.

Dank In­ter­ak­tion mit der Apple-eigenen Foto-App lassen sich somit auch Bilder ka­bellos und ohne Cloud-Dienst auf euren Rechner bringen – sämt­liche an­dere Daten funk­tio­nieren üb­ri­gens auch. Ein­ziger Nach­teil: Ihr müsst eben im glei­chen WLAN ver­bunden sein; wenn das aber ge­geben ist, habt ihr fast einen voll­wer­tigen USB-Stick. Wer nur Bilder ka­bellos auf seinen Rechner bringen möchte, der sollte sich einmal meinen Fa­vo­riten Scotty oder aber Pho­to­Sync an­schauen. Für alle In­ter­es­senten: Air­Drive gibt es als “nor­male Ver­sion” für’s iPhone und als HD-Ausgabe für das iPad. Beide Va­ri­anten sind der­zeit (auf un­be­stimmte? Zeit) kos­tenlos im App Store erhältlich.

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.

AppsiOSDealsiPhoneiPad

0 Kommentare