Beiträge

AirFoil & Porthole: AirPlay-Audio-Streaming für Mac OS X und Windows

Ich habe es ja schon mal er­wähnt: Rdio und Spo­tify bieten von Haus aus keinen AirPlay-Support an – viele an­dere Apps ebenso wenig. Mit zwei kos­ten­pflich­tigen Apps hin­gegen, macht man Mac OS X und Win­dows kom­plett AirPlay-fertig: Air­Foil und Por­t­hole. Beide Apps binden sich in die Men­übar ein, warten dort auf Sound und leiten diesen an einen be­lie­bigen AirPlay-Empfänger (zum Bei­spiel App­leTV oder Air­Port Ex­press) weiter. Dabei ist es egal, ob der Sound vom System oder einer be­lie­bigen App kommt.

Beide Apps funk­tio­nieren recht simpel – auch wenn ich in der Be­die­nung Por­t­hole etwas vorn sehe. Ist ein­fach sim­pler ge­strickt, wenn auch mi­nimal. Den­noch funk­tio­nieren beide Apps ein­wand­frei. Eine Test­ver­sion gibt es von beiden – hier einmal eine kleine Hil­fe­stel­lung für die je­nigen, die sich nicht zwi­schen den Apps ent­scheiden können.

Air­Foil

  • Meh­rere AirPlay-Empfänger gleichzeitig
  • AirPlay-Lautstärke kann auch Sys­tem­laut­stärke ge­kop­pelt werden
  • Für Win­dows und Mac OS X zu haben
  • Ein wenig um­fang­rei­cher als Porthole
  • Mit 25 US-Dollar teurer als Porthole

Por­t­hole

  • Mit gut 8€ we­sent­lich güns­tiger als AirFoil
  • AirPlay-Lautstärke ist an die Sys­tem­laut­stärke gekoppelt
  • Sim­pler als Air­Foil – “One-Klick-Streaming”
  • Nur für Mac OS X (nur für Windows-User interessant ;))
  • Nur ein AirPlay-Empfänger

Ich per­sön­lich würde Por­t­hole eher den Vorzug geben, die Be­die­nung ist ein­fach netter ge­löst – zumal es preis­lich nur die Hälfte kostet. Würden die Ma­cher nun noch eine Mög­lich­keit ein­bauen, gleich­zeitig meh­rere AirPlay-Empfänger zu be­schallen, wäre die Aus­wahl ganz ein­deutig – und falls ihr Win­dows nutzt, so bleibt euch so­wieso nur noch Air­Foil.

Air­Foil for Mac OS X

Air­Foil for Win­dows

Por­t­hole

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.

SoftwareMac OS XWindowsKostenpflichtigStreamingAirPlay

3 Kommentare

  • Jan

    Wozu Geld aus­geben, wenn ihr alle Töne über Air­Play wie­der­geben könnt?! Ein­fach mit dem Maus­zeiger auf das Mac Laut­spre­cher­symbol gehen, alt ge­drückt halten und das Airplay-Gerät auswählen

  • http://www.blogtogo.de Marcel

    Zum Zeit­punkt des Ar­ti­kels gab es noch kein Moun­tain Lion.

  • http://geekstechworld.com Ge­ek­sTech­World

    Air­foil und Por­t­hole haben ja auch immer noch ihre Da­seins­be­rech­ti­gung. Z.B. für die Ver­wen­dung von Spo­tify, falls nur an die Musik aus der App an die Air­port ge­streamt werden soll und nicht die Systemsounds…

    @Marcel: Nice Blog!