Alle Jahre wieder: Kostenlose Eintrittskarten für die CeBit 2013

Wer noch Geld für die CeBit bezahlt, ist eigentlich doof – Jahr um Jahr gibt es Möglichkeiten, kostenlos an eine Eintrittskarte zu gelangen. Neben etlichen Freikartenverteilungen gibt es auch jedes Jahr die Möglichkeit, sich einen kleinen Presseausweis geben zu lassen. Wer also ein kleines Blog betreibt oder sonst wie zur relevanten Zielgruppe der CeBit gehört, kann sich auf der Homepage ein kostenloses Ticket besorgen, welches für den gesamten Messezeitraum gültig ist.

1328002961-cebitlogojpg

Damit nun aber nicht jeder schnell ein Blog dahinklatscht, haben die Jungs ein paar Richtlinien festgelegt, die da wie folgt lauten:

1. Sie sind nachweislich Betreiber eines unabhängigen Blogs und…

  • Ihr Blog ist auf eine Kernzielgruppe oder auf ein Schwerpunktthema der CeBIT 2013 ausgerichtet.
  • Ihr Blog ist etabliert, d. h. es besteht seit wenigstens einem halben Kalenderjahr (Zeitpunkt Messestart) und erhält eine relevante Menge an Traffic (Pageimpressions).
  • Es erscheinen regelmäßig (Mindestens 3 Beiträge pro Woche) relevante Blog-Beiträge.

2. Sie sind aktiver Blog-Autor und…

  • Sie schreiben nachweislich und regelmäßig relevante Beiträge zu Schwerpunktthemen der CeBIT 2013, die in etablierten Blogs (siehe 1) veröffentlicht werden.
  • Sie sind stark mit den Lesern Ihrer Beiträge in den sozialen Medien vernetzt.

oder…

  • Sie sind redaktionell Verantwortlich für das Corporate Blog des Unternehmens, in dem Sie angestellt sind. Das Unternehmen oder die Themen des Blogs müssen relevant für die CeBIT 2013 sein.

Passt bei euch so weit? Dann los – und vielleicht bin ich dieses Jahr auch mal wieder dort anzufinden…

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.