Apple lizenziert die SBB-Bahnhofsuhr für iOS 6

Das allseits bekannte Bahnhofsuhr-Design stammt von Hans Hilfiker und darf nur mit entsprechender Lizenz der Schweizerischen Bundesbahn (SBB) verwendet werden. Weiß inzwischen auch Apple, die das Design der Uhr für ihre iPad-Uhren-App in iOS 6 genutzt haben. Doch statt zu Klagen, versuchte die SBB eine außergerichtliche, gütliche Einigung mit Apple zu erzielen, was nun wohl geklappt hat.

Für die Nutzung der Bahnhofsuhr der SBB auf Geräten wie iPad und iPhone haben sich die Schweizerischen Bundesbahnen SBB und Apple geeinigt und eine Lizenzvereinbarung abgeschlossen. Die Parteien haben vereinbart, dass sie über die Höhe der Lizenzgebühr wie auch über weitere Einzelheiten des Übereinkommens keine weiteren Auskünfte erteilen.

Die SBB Bahnhofsuhr wurde 1944 vom Ingenieur und Gestalter Hans Hilfiker für die SBB entworfen. Es handelt sich um eine Design-Ikone, die offenkundig auch im digitalen Zeitalter gut ankommt. Spezielles Merkmal des sogenannten «Kellenzifferblattes» ist der markante rote Sekundenzeiger, der die Form einer Signalkelle hat. Bis heute stellt sie als Symbol für Innovation und Zuverlässigkeit ein wichtiges Identitätsmerkmal der SBB und der Schweiz dar.

Was mich interessieren würde, wir aber wohl nie erfahren werden: Was ging da an Geld über den Tisch? ;) (Quelle & via)

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.