Beiträge

Bringt Windows 8 das Ende der Service Packs?

Wäh­rend es für Win­dows XP noch drei Ser­vice Packs gab und das un­ge­liebte Vista mit zweien aus­kommen musste, gab es für Win­dows 7 (bis­lang) nur ein ein­ziges SP. Mit Win­dows 8 könnten die War­tungs­pa­kete aus dem Hause Mi­cro­soft nun voll­ends zu dem alten Bal­last ge­hören, denn laut den Jungs von PC World soll es an­schei­nend kei­nerlei Ser­vice Packs mehr geben.

Grund zu An­nahme ist die Tat­sache, dass Mi­cro­soft in den letzten Stunden ein mit 170 MB recht di­ckes Up­date für die RTM-Version von Win­dows 8 raus­ge­hauen hat. Mit dem Up­date wurde nochmal grund­le­gend an ein paar Stell­schrauben ge­dreht, was Kom­pa­ti­bi­lität, Per­for­mance, Me­di­en­wie­der­gabe und Power Ma­nage­ment angeht.

Ge­rade in Zeiten des immer schneller wer­denden In­ter­nets ist es oft­mals kein Pro­blem, re­gel­mäßig auch grö­ßere Up­dates ein­zu­spielen. Und für alle Nutzer kann es nur von Vor­teil sein, ge­langen so grö­ßere Up­dates schneller zu ihnen. Kann mir eben­falls nur recht sein. (via)

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.

WindowsMicrosoftservice packs

0 Kommentare