Beiträge

CloudPull · Gmail, Google Kalender, Google Kontakte, Google Drive und Google Reader unter Mac OS X sichern

Erst in den letzten Tagen hatte ich mit MailS­tore Home eine Soft­ware in petto, welche eure POP- und IMAP-Konten lokal ar­chi­vieren und si­chern kann – soll ja Leute geben, die nutzen nur noch IMAP be­zie­hungs­weise Gmail und wollen ihre Mails den­noch lokal si­chern. Eine Al­ter­na­tive für Mac OS X, welche je­doch bis­lang nur Gmail si­chern kann, hört auf den Namen CloudPull.

Cloud­Pull si­chert euer Gmail-Konto wahl­weise nach ma­nu­ellem Start oder aber au­to­ma­tisch (in­klu­sive La­bels) – noch dazu werden auch eure Kon­takte, Ka­lender, euer Google Drive und eure Reader-Abos und -Ar­tikel mit­ge­si­chert. In der kos­ten­losen Ver­sion werden eure Si­che­rungen 90 Tage lang auf­be­wahrt und ein Backup stünd­lich erstellt.

Bildschirmfoto 2013-02-20 um 13.13.15

Die kos­ten­pflich­tige Ver­sion für 8,99€ bietet dazu bis zu zehn Ac­counts, ebenso könnt ihr den Back­u­pordner ma­nuell aus­wählen und die App voll­ständig im Hin­ter­grund laufen lassen. Ich pro­phe­zeie aber mal, dass die kos­ten­lose Ver­sion für die meisten aus­rei­chend sein sollte. Von mir gibt es je­den­falls eine klare Empfehlung.

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.

FreewareSoftwareMac OS XWebKostenpflichtig

0 Kommentare