Das WTF des Tages: Erste Leute campieren vor einem Apple Store in New York

Das WTF des Tages: Erste Leute campieren vor einem Apple Store in New York

The same procedure as every year, James. Dürften sicherlich die meisten vom Silvester-Klassiker “Dinner for One“, passt aber auch ganz gut auf die alljährliche iPhone-Präsentation von Apple – und das, was vorher so passiert. Damit meine ich gar nicht die Tatsache, dass über wirklich jeden Shizzle berichtet wird, ist eben der Geist der Zeit und Apple ist inzwischen keine kleine Nummer mehr, wie es noch vor 5-6 Jahren der Fall war. Vielmehr machten gestern auf Twitter erste Bilder von Irren iPhone-Fanboys die Runde, die bereits jetzt vor einem Apple Store in New Yorks Fifth Avenue auf den Verkaufsstart des iPhone 5S oder 5C warten.

iphone2013-2

Okay, campierende Fans, ist ja nichts neues. Kennt man bereits von den Backstreet Boys, Tokio Hotel und eben auch von den neuen iPhone-Modellen aus den letzten ein bis zwei Jahren. Aber rechnen wir mal und beziehen uns darauf auf die Gerüchte, die zumindest was die Termine angeht, recht passend klingen: In drei Tagen wird wohl die Präsentation sein, in der Regel gab es dann immer am darauf folgenden Freitag die Möglichkeit, die Geräte vorzubestellen, rund zehn Tage später startete dann der offizielle Verkauf. Heißt also: Bis dahin sind es noch fast zwei Wochen. WTF? Und ich frage mich aktuell, ob sie wirklich aus eigener “Überzeugung” auf den Verkaufsstart warten oder eben einfach nur eine “gute” Marketingaktion für ihren Arbeitgeber, einen Apple Reseller, ist. Aber selbst wenn, spätestens ab Dienstag heißt es dann wieder: The same procedure as every year, James. (via, Quelle und Bilder)

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.