Display des iPad mini im Vergleich mit dem iPad 1 und iPad 3

Das Display des iPad mini weist zwar mit 1024 x 768 Pixel die identische Auflösung auf wie das iPad 2, die Pixeldichte ist jedoch geringer als die des iPad 3/4 und wurde von Apple nicht als “Retina” bezeichnet. Zur Erinnerung einmal ein paar Werte:

  • iPad 1 und 2: 1024 x 768 Pixel (132 ppi)
  • iPad 3 und 4: 2048 x 1536 Pixel (264 ppi)
  • iPad mini: 1024 x 768 Pixel (163 ppi)
  • iPhone 4: 640 × 960 Pixel (326 ppi)
  • iPhone 5: 640 x 1136 Pixel (326 ppi)

Man sieht zwar einen großen Unterschied zum Display des iPad 1 und 2, aber eben auch einen sehr großen Unterschied zum iPad 3/4. Die Jungs von The Verge haben das iPad mini bereits testen können und haben eine kleine Detailaufnahme der drei Screen angefertig:

Apple selbst gibt an, aufgrund der App-Kompabilität die Auflösung nicht verändert zu haben. Sicherlich ein gut gedachter Schachzug, aber ebenso würde ich wetten, dass es sich im nächsten Jahr mit dem iPad mini 2 ändern wird. (via & Bildquelle)

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.