E-Mail-Client Sparrow wurde von Google gekauft

Tzja, was soll man dazu sagen? Sparrow, ein super Mail-Client für Mac OS X und iOS auf der einen Seite als kleines Start-Up-Unternehmen. Google mit Google Mail auf der anderen Seite als großer Big-Player. Was passiert? Richtig: Google kauft Sparrow. Der vielleicht Beste Mail-Client für die beiden apple’schen Systeme geht damit sehr wahrscheinlich in eine Gmail-App auf – hier nämlich hat Google dringends Nachholbedarf. Der Wortlaut der Presserklärung:

We’re excited to announce that Sparrow has been acquired by Google!

We care a lot about how people communicate, and we did our best to provide you with the most intuitive and pleasurable mailing experience.

Now we’re joining the Gmail team to accomplish a bigger vision — one that we think we can better achieve with Google.

We’d like to extend a special thanks to all of our users who have supported us, advised us, given us priceless feedback and allowed us to build a better mail application. While we’ll be working on new things at Google, we will continue to make Sparrow available and provide support for our users.

We had an amazing ride and can’t thank you enough.

Full speed ahead!

Dom Leca
CEO
Sparrow

Tzja, ich wollte Sparrow dieser Tage hier vorstellen, hat sich nun also erledigt. Merkwürdig, dass Sparrow in der letzten Woche reduziert war – ein Schelm, wer böses denkt…

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.