Facebook führt Facebook Geschenke ein

Vor zwei Tagen “überraschte” Facebook mit der Ankündigung eines neues Features, dass auf den Namen “Facebook Gifts” hört – zu Deutsch: “Facebook Geschenke“. Kurz gesagt: Ihr könnt euren Facebook-Freunden eine Freude machen, indem ihr ihnen echte Geschenke zukommen lasst – keine virtuellen Dinger, wie es sie vor einigen Jahren mal gab.

Das Ganze läuft so ab, dass ihr in der Geburtstagsliste oder auf der Timeline der entsprechenden Person ein kleines Geschenk-Icon sehen könnt, über das ihr zu einer Auswahl zwischen Hunderten von Gimmicks gelangt. Habt ihr euch für ein Geschenk entschieden, könnt ihr noch eine Gruß-Nachricht hinterlassen und bekommt dann noch die Möglichkeit, es entweder einfach nur still verschicken zu lassen, oder aber direkt auf die Timeline der Person zu posten.

Gezahlt wird wohl per Kreditkarte vor Versand – als Alternative könnt ihr auch erst einmal verschicken lassen und warten, ob die Person euer Geschenk überhaupt annimmt (dann aber auch per Kreditkarte ;)). Der Clou: Ihr braucht keine Adresse, für jene sorgt eure Zielperson. Habt ihr jener übrigens auf die Timeline gepostet, so erhält diese im Vorfeld schon eine Vorschau über das Geschenk und kann – falls vorhanden – Größe, Farbe, etc. pp. auswählen.

Derzeit gibt es das Feature nur in den USA – eine weltweite Ausrollung ist jedoch geplant, auch für Deutschland. Und nun zu euch? Werdet ihr “Facebook Geschenke” nutzen? Wenn nein, wieso? Adressangabe? Kreditkartendaten? Oder einfach nur so nicht? (via)

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.