Beiträge

Faveous: Sammlung eurer “Likes” und “Loves” und mehr…

Kom­mu­ni­ka­tion und Book­mar­ke­ting im Jahre 2011 haben sich ge­wan­delt: Hatte man früher nur Le­se­zei­chen, so hat man heut­zu­tage auch eine Menge “Likes”, “Loves”, und Co. Durch die An­zahl an Netz­werken (Face­book, Twitter, Google, Twitter, Last.fm, …), durch die man sich fa­vo­ri­siert, sinkt auch die Über­sicht. Genau hier setzt der Ser­vice Fa­veous an. Einmal re­gis­triert und die ent­spre­chenden Netz­werke ver­knüpft, zeigt euch Fa­veous alle Dinge an, die ihr mögt, liebt und fa­vo­ri­siert. Über­sicht­lich nach Netz­werken und durch­suchbar. Doch nicht nur Bei­träge aus den ver­schie­densten Netz­werken können ein­ge­bunden werden, auch jeder an­dere In­halt lässt sich “faven”. Dies ge­schieht über ein kleines Book­marklet. Mein Fazit: Sehr netter Dienst, der alle mög­li­chen, in­ter­es­santen Bei­träge auf einer über­sicht­li­chen Seite an­zeigt. Nie wieder etwas ver­gessen.

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.

GoogleSocial NetworksFacebookTwitterWeb-AppsBookmarklets

0 Kommentare