Firefox OS auf Mac OS X testen

Firefox OS auf Mac OS X testen

Vor einigen Tagen hat Mozilla ein paar Screenshots von Firefox OS auf die Öffentlichkeit losgelassen. Erster Eindruck? Schaut schick und übersichtlich aus. Wer das mobile System für Low-End-Smartphones einmal unter Mac OS X selbst testen möchte, der muss ein wenig dafür tun – ganz simpel ist es nicht, daher hier einmal die grundlegenden Schritte. Zuerst einmal benötigt ihr die aktuelle Version von git. Gibt es hier - auch wenn ihr Lion oder Mountain Lion nutzt, nehmt ruhig die Version für Snow Leopard, solange es keine andere gibt. Herunterladen, installieren, weiter gehts.

Als nächstes benötigt ihr Apples Entwicklertool XCode, welches es kostenlos im Mac App Store gibt. Nach der Installation öffnet ihr XCode und schließt das Willkommensfenster. Dann geht ihr mittels Hotkey cmd + , in die Einstellungen und dort auf “Downloads”.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Hier müsst ihr die Command Line Tools installieren – dauert ein paar Sekündchen und fertig ist der Spaß. Nun haben wir die Werkzeuge, fehlt noch Firefox OS. Die aktuellsten Nightly Builds findet ihr immer hier. Sucht euch irgendwas mit “mac64″ und dem “dmg”-Format, klappt immer. ;)

Die Datei B2G(.app) aus der heruntergeladenen Datei verschiebt ihr auf euren Desktop – von hier aus gelten nun sämtliche Pfade. Als nächstes öffnet ihr das Terminal und gebt dort folgende Zeile ein:

cd ~/Desktop && git clone https://github.com/mozilla-b2g/gaia gaia

Nun seht ihr auf dem Desktop einen Ordner “gaia” – sobald der Vorgang abgeschlossen ist, wechselt ihr mittels Terminalbefehl cd gaia in eben diesen Ordner. Nun folgt die Zeile DEBUG=1 make und wieder wird ein wenig gearbeitet. Sobald auch dieser Vorgang beendet ihr, könnt ihr Firefox OS mittels folgender Zeile starten:

~/Desktop/B2G.app/Contents/MacOS/b2g -profile ~/Desktop/gaia/profile

Ich glaube, es erübrigt sich zu erwähnen, dass man das Ganze natürlich nicht zu spitzfindig sehen sollte. Firefox OS ist noch in den Kinderschuhen und gerade hier läuft einiges nicht so, wie es soll. Apps stürzen ab, immer und immer wieder. Aber es vermittelt einen guten Ansatz – und Spielkinder haben mal wieder was zu tun. ;)

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.