Beiträge

Google Chrome informiert in Zukunft über Rechte von Erweiterungen

Bei Apps auf Face­book oder auch auf An­droid gibt es schon länger eine kleine In­for­ma­tion dar­über, welche Rechte die ent­spre­chenden Apps, welche ihr in­stal­lieren wollt, ein­for­dert und könnt diese dann immer noch ab­lehnen oder damit leben. Ein ähn­li­ches Fea­ture be­kommen künf­tige Ver­sionen des google’schen Brow­sers Chrome nun eben­falls: So­bald ihr eine Er­wei­te­rung in­stal­liert, be­kommt ihr eine kleine Popup-Box, welche über die be­nö­tigten und ein­ge­for­derten Rechte informiert.

permissions

So seht ihr di­rekt, was die je­wei­lige Er­wei­te­rung aus­liest, spei­chert oder sonst ir­gendwie macht und könnt – wer so gar nichts damit an­fangen kann – die In­stal­la­tion dann noch ab­bre­chen. Sollte eine Er­wei­te­rung durch ein Up­date mehr Rechte ein­for­dern als die alte Ver­sion, so be­kommt ihr ebenso eine Meldung.

Klingt so­weit ganz gut, dann wären die Nutzer durch die Fox-Deals-Toolbar in der ProxTube-Erweiterung si­cher­lich nicht so ver­wun­dert ge­wesen – und genau das wäre ein Bei­spiel, wieso solche Po­pups doch ganz prak­tisch sein können. (Quelle, via)

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.

GoogleBrowserChromeBrowser-ErweiterungenSecurity

0 Kommentare