Google Chrome kann dank WebRTC bald auch Bildschirm-Videos aufnehmen

Browser entwickeln sich dank WebRTC immer weiter zu Allroundern – allen voran Google Chrome. Google setzt bei seinem mobilen System aka Chrome OS auf den gleichen Unterbau, weswegen der Browser aus Mountain View immer mehr Features mitbringt. In den aktuellen Chromium-Builds findet sich ein Flag wieder, welches auf den Namen “screen capture support” hört und mit dem man Bildschirminhalte in visueller Form aufnehmen kann.

Dazu muss die Funktion in chrome://flags erst einmal aktiviert werden. Sucht nach dem Eintrag “Enable screen capture support in getUserMedia()” und aktiviert jene Funktion – danach ist erst einmal ein Neustart von Chromium fällig.

chrome:flags 2013-02-09 11-28-24

Nach besagtem Neustart öffnen ihr mit der rechten Maustaste das Kontextmenü und wählt den Eintrag “Elemente untersuchen” aus. Im aufkommendem Inspektor wählen wir dann das Tab “Console” aus.

chrome:flags 2013-02-09 11-32-36

Dort müssen wir nun die folgenden Codezeilen einfügen und per Enter-Taste ausführen:

screen

Und schon solltet ihr die angezeigte Leiste zu Gesicht bekommen. Mehr tut’s (zumindest bei mir nicht), aber es wäre sicherlich ein interessantes Feature. Für den ein oder anderen wäre ein in Chrome implementiertes Feature sicherlich die bessere Lösung als ein umfangreicheres Screen-Capturing-Tool, kommt eben immer auf die Bedürfnisse an. Wobei es Google hier sicherlich weniger um die Möglichkeit geht, Videos aufzuzeichnen, sondern eher darum, via Hangout Screensharing zu ermöglichen. (Quelle)

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.