Abgelegt unter: InternetzSpaß

Hacken für Spacken. Netzpolitik im deutschen Kabarett.

Es ist zwar nicht Freitag und somit hat die Friday-Fun-Reihe auch noch zwei Tage Ruhe, den­noch möchte ich hier mal kurz auf einen Auf­tritt von Thomas Mann aus der gest­rigen ZDF-Sendung “Neues aus der An­stalt” hin­weisen. Thomas Mann ist Ka­ba­ret­tist und hat sich in seinem Pro­gramm einmal die Netz­po­litik in Deutsch­land vor­ge­nommen. Ob man dabei nun la­chen oder weinen sollte – das lasse ich jedem offen, auf je­den­fall ist es die trau­rige Wahr­heit. Ich habe ja schon einmal ge­sagt, dass für’s In­ternet das Baumhaus-Prinzip gelten sollte: Wer zu alt ist, um ohne Hilfe rein­zu­kommen, soll uns darin auch keine Vor­schriften ma­chen. Oder um es mit den Worten von Thomas Mann zu sagen: Ha­cken für Spa­cken. (via)

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.