Heute vor sechs Jahren stellte Steve Jobs das iPhone vor

Puh, doch schon so lange her? Am heutigen Tage, genau vor sechs Jahren, hat der damalige Apple-Chef as known as Steve Jobs das erste iPhone der Öffentlichkeit vorgestellt. Zu dem Zeitpunkt noch wurde das iPhone von der Presse und den Konkurrenten – allen voran – natürlich Nokia, belächelt – ein Handy ohne irgendeine Taste (mal vom Homebutton und den drei seitlichen abgesehen)? Konnte man sich zu dem Zeitpunkt noch nicht so recht vorstellen.

Lange hat es gedauert, bis man auf den dann folgenden Erfolg des iPhone mit seinem Multi-Touch – rund 4 Millionen Geräte konnte man absetzen – eine Antwort gefunden hat. Mit dem HTC Dream erschien das erste Android-Gerät zwar Ende 2008, konnte jedoch nie dem iPhone gefährlich werden – wie auch so viele andere Geräte. Erst mit dem Galaxy S2 von Samsung kamen auch andere Smartphones auf den Markt, welche dem iPhone ein wenig Ruhm abgraben.

Trotzdem – bedenkt man einmal, wie der Markt vor dem iPhone ausgesehen hat (siehe HTC Prophet und Co.) muss man sagen: Danke, Steve. Im folgenden noch einmal die komplette Keynote auf YouTube, welche einfach Spaß macht, angesehen zu werden. Alleine einen gut gelaunten Steve Jobs auf der Bühne, der auch den ein oder anderen Gag auf Lager hat…

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.

  • http://www.imm-award.de Pure

    Krass wie schnell die Zeit vergeht…