HP: Kein Smartphone vor 2014

Erst vor wenigen Wochen gab es von HP-CEO Meg Whitman die Aussage, man werde den Smartphone-Markt nicht nur Apple, Samsung, HTC und Co. überlassen, sondern plane mit einem Smartphone in der Zukunft. Kurz darauf gab es erste Benchmark-Werte eines HP-Phones mit dem Namen Bender und Android, nun gibt es eine weitere Aussage von Whitman: “Kein Smartphone von HP vor 2014.”

Kein Wort um das Gerät Bender; ebenso sei es für Hewlett-Packhard noch völlig offen, auf welches System man setzen wolle. Neben Android sei auch eine Rückkehr zu Open webOS möglich, das ja gerade erst in einer finalen Version erschienen ist. Ebenfalls denkbar sei eine Nutzung von Windows Phone – denn zwischen HP und Microsoft besteht schon seit etlichen Jahren eine enge Zusammenarbeit.

Irgendwie scheint man sich bei HP über die künftige Strategie und Ausrichtung noch immer nicht ganz im klaren zu sein. Was man aber scheinbar auch bei HP weiß: Noch so ein Desaster wie der Kauf von Palm und WebOS, das Einstellen sämtlicher mobiler Gerätebereiche und der Streit um eine “schlechte Strategie” und HP ist ein neuer Kaufkandidat für Google und Co. ;) (via)

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.