ifttt – if this then that: Automatisiere deine Netzwerke und Co.

Kommen wir einmal zu einem Dienst, den ich seit langem kenne, aber erst seit einiger kurzer Zeit zu lieben gelernt habe: ifttt. If this, then that. Wenn dies, dann das. In Kurzform: Der Service automatisiert eure Netzwerke und Co.

Kurze Erklärung: Ihr ladet zum Beispiel ein Bild zu Facebook hoch. ifttt erkennt dies und lädt es automatisch in eure Dropbox. Wenn neues Bild bei Facebook, dann lade es in die Dropbox. Klingt kompliziert, ist es aber gar nicht.

Dabei stehen massig Dienste zur Auswahl: Facebook, Dropbox, Twitter, YouTube, Vimeo, Last.fm, LinkedIn, Foursquare, Datums- und Zeitangaben, Flickr und Tumblr sind nur ein Teil von jenen. Es lassen sich fast unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten zusammenstellen. Twitter zu Facebook, YouTube zu Twitter, YouTube zu Vimeo, Last.fm zu Facebook, Dropbox zu Twitter, Facebook zu Dropbox… Wie gesagt: Fast unendlich. ;)

Das ganze hört sich komplizierter an, als es ist – wenn man einmal hinein geschaut hat, macht es “Klick!”. ;) Und wer keine Lust hat, eigene Aufgaben zu erstellen, der kann auch aus fertigen Tasks auswählen.

Fazit? Jeder, der mehrere Webdienste und Netzwerke nutzt, sollte sich ifttt einmal anschauen!

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.

  • kash

    ich komme einfach nicht weiter. ifttt ist ja ein tolles tool. aber wen mann eigentlich auf google+ umsteigen möchte dann ist es dank fehlender APIs von google echt eine qual. nun habe ich den serive gefunden und kann auch ohne probleme meinen rss-google feed einbinden. ABER: Egal was ich auch mache, es werden nur posts ohne bild gesendet.

    kennt einer eine lösung von google+ automatisch posts inklusive url-quelle MIT BILD auf facebook zu posten?