Abgelegt unter: Windows

Immersive Explorer · Alternativer Windows-Explorer für die Metro-UI

Win­dows 8 kommt mit Metro-UI – sei es auf dem Ta­blet oder auf dem Desktop. Auf letz­terem werde ich mit der neuen Ober­fläche nicht wirk­lich warm, es ist für mich ir­gendwie immer ein dop­pelter Schritt. Aber Win­dows 8 ist ja noch nicht fertig und even­tuell kommt ja für Desktop’ler noch die ein oder an­dere Ver­bes­se­rung. Mit Win­dows 8 gibt es je­doch eine neue Chance für Ent­wickler, eta­blierte Tools in die Metro-UI zu bringen. So zum Bei­spiel der Im­mer­sive Ex­plorer, ein Alternativer-Windows-Explorer im Look von Metro.

Die Free­ware hat noch Beta-Status, ei­nige Funk­tionen kommen noch. Man kann sich aber schon durch die Fest­platten und Ordner kli­cken. Für Bilder be­sitzt der Im­mer­sive Ex­plorer be­reits eine Vor­schau, Audio- und Vi­deo­da­teien folgen noch – ebenso wie wei­tere Ansichts­mög­lich­keiten und Co KG.

Der Im­mer­sive Ex­plorer läuft auch unter Win­dows 7, be­nö­tigt je­doch das .NET Frame­work 4. Ins­ge­samt läuft der al­ter­na­tive Ex­plorer schon recht rund und passt zum Metro-Design, aber warm werden “tu” ich immer noch nicht damit – auch wenn mir die sons­tige Optik von Win­dows 8 recht zu­sagt… Mehr Bilder nach dem Break. (via)

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.