Beiträge

Intype · Editor mit Projektverwaltung für Windows

Ge­rade wer viel Zeit mit HTML, CSS und Co. op­fert, der be­nö­tigt einen Editor, der ihn ein wenig un­ter­stützt. Unter Mac OS X nutze ich das ge­niale Es­presso, vor allem wegen der in­te­grierten Pro­jekt­ver­wal­tung und dem au­to­ma­ti­schem Upload. Bei Na­mens­vetter Marcel bin ich nun auf eine nette Soft­ware na­mens In­type ge­stoßen, den ich zu Win­dows­zeiten so si­cher­lich ge­nutzt hätte.

In­type bietet eine sehr simple Pro­jekt­ver­wal­tung (Pro­jekt er­stellen und die Dateien hin­ein­ziehen), Syntax-Highlighting für et­liche Spra­chen, Bundles (heißen sonst Snip­pets), Tabs und lässt sich in Sa­chen Schrift, Ab­stände und Co. nach be­lieben an­passen. Le­dig­lich ein au­to­ma­ti­scher Upload fehlt – was aber zu ver­schmerzen ist.

Ebenso bietet In­type auch die Mög­lich­keit, die Pro­jekt­leiste aus­zu­blenden und den Editor als reinen Text­editor zu nutzen, womit es de­fi­nitiv eine Al­ter­na­tive zu No­tepad++ sein dürfte. (via)

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.

FreewareSoftwareWindowsTexteditorenprogrammierungintype

0 Kommentare