Abgelegt unter: AppleiOS

[Wirre Gedanken] iPhone 6 mit größerem Display im Herbst? Wohl eher nicht.

iphone5s

Dass Apple und im Herbst ein neues iPhone prä­sen­tieren wird, steht ei­gent­lich außer Frage. Die Frage ist nur: Wird es ein iPhone 5S oder ein iPhone 6? Geht man nach den Ge­rüchten, so liegt die Sache (in­zwi­schen) bei 50:50 – zum einen tau­chen immer wieder Ge­rüchte be­züg­lich eines iPhone mit einem grö­ßeren Bild­schirm auf, zum an­deren aber auch immer wieder Bilder, welche ein an­geb­li­ches iPhone mit na­hezu iden­ti­schem Ge­häuse legen. Na­tür­lich kann es durchaus sein, dass Apple in einem iPhone 5 Ge­häuse ein paar tech­ni­sche Neue­rungen bringen wird. Dual Blitz. Schnel­lere CPU. Viel­leicht auch einen neuen Sensor, Fin­der­ab­druck­scanner – whatever.

Was wir aber wohl si­cher nicht sehen werden ist ein grö­ßeres Dis­play. Viel­leicht muss ich mich im Herbst ja re­vi­dieren, aber ich denke nicht, dass es so kommen wird. Zum einen dürfte nach der apple’schen Phi­lo­so­phie iOS 7 als Haupt­neue­rung 2013 aus­rei­chen, zum an­deren glaube ich nicht, dass man es den Ent­wick­lern antun möchte. Man muss sich erst einmal be­wusst vor Augen führen, dass die App-Entwickler der­zeit alle Hände voll zu tun haben werden. Durch das neue De­sign von iOS 7 müssen et­liche Apps kom­plett um­ge­worfen werden. WhatsApp und Co. – also solche, die sich be­reits jetzt an eine “Stan­dard­be­die­nung” halten, sind si­cher­lich schneller um­zu­setzen. Was aber mit Apps wie zum Bei­spiel 1Password, Out­bank oder Wun­der­list? Diese dürften we­sent­lich länger brau­chen, da sie auf eine etwas an­dere (an­dere – nicht schlech­tere) Be­die­nung setzen und deren An­pas­sung lo­gi­scher­weise etwas schwerer werden dürfte.

Ich er­in­nere mal: Erst für An­fang Mai hat Apple durch­ge­setzt, dass Up­dates und neue Apps zwin­gend an den 4-Zoll-Screen des iPhone 5 an­ge­passt werden müssen und einen Retina-Support bieten müssen. Schaue ich mich mal so um, so ist das in­zwi­schen größ­ten­teils (mit we­nigen Aus­nahmen von Apps, welche si­cher­lich nicht so ver­breitet sind) der Fall – aber auch bei ei­nigen be­kann­teren Apps hat es ei­nige Zeit ge­dauert. Legt man diese Zeit­spanne einmal auf die Ent­wick­lungs­zeit für eine neue Optik um, so haben wir mit Glück zum fi­nalen Re­lease von iOS 7 im Herbst viele Apps, die sich in das neue De­sign integrieren.

breezi_placeit

Ob Apple sich und den Ent­wick­lern nun antun möchte, dass diese ihre Apps noch­mals auf einen grö­ßeren Bild­schirm an­passen? Wohl eher nicht. Ent­wickler könnten damit frü­hes­tens mit der Vor­stel­lung eines grö­ßeren iPhone be­ginnen – ob diese dann zum Re­lease fertig sind ist frag­lich, ge­rade, wenn man sich einmal an­schaut wie lange es bei ei­nigen Apps (WhatsApp zum Bei­spiel) ge­dauert hat, bis ein Sup­port für’s iPhone 5 ein­ge­baut wurde. Und wenn viele Apps auf einem neuen iPhone mit einem neuen System dann nur in einem schwarzen Rahmen laufen – nein, das ist nicht Apples Art. Nächstes Jahr viel­leicht, wenn die iOS-7-Anpassungen hinter sich ge­bracht wurden. Aber dieses Jahr? Nope. Und nun hoffe ich ein­fach mal, dass ich mich im Herbst nicht re­vi­dieren muss. (Bild­quelle: Pla­ceIt)

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.