Beiträge

Mac OS X: Die Suche immer Finder immer im aktuellen Ordner durchführen

OS X kommt von Haus aus mit zwei mög­li­chen Such­fel­dern: Zum einen na­tür­lich Spot­light, wel­ches auch über die Tas­ten­kom­bi­na­tion CMD + Space ganz ein­fach auf­ge­rufen werden kann – und dann gibt es da noch die Such­maske, welche sich in jedem Finder-Fenster oben rechts ver­steckt. Was ich aber nervig finde: Stan­dard­mäßig durch­sucht man im Finder immer den ge­samten Mac; ich möchte aber im Finder nur etwas in dem ge­öff­neten Ordner finden, denn um den Mac zu durch­su­chen, nutze ich Spotlight.

Bildschirmfoto 2013-03-14 um 12.16.54

Nun kann man na­tür­lich ein­fach in der Leiste „Durch­su­chen“ auf den Ordner kli­cken – ist aber ein Klick mehr als un­be­dingt nötig. Also gehen wir bei ge­öff­netem Finder-Fenster einmal in der Me­nü­leiste auf „Finder“ und dort auf „Einstellungen“.

Bildschirmfoto 2013-03-14 um 12.14.41

Im Reiter „Er­wei­tert“ finden wir nun den Punkt „Bei Such­vor­gängen“ – hier haben wir die Aus­wahl zwi­schen drei mög­li­chen Su­chorten, unter an­derem auch „Ak­tu­ellen Ordner durch­su­chen“. Aus­wählen, schließen und schon sucht der Finder stan­dard­mäßig nur im ak­tu­ellen Ordner. Yeah.

Bildschirmfoto 2013-03-14 um 12.17.04

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.

Mac OS XTippsfindersuche

0 Kommentare