Abgelegt unter: iOS

Mockups eines überarbeiteten iOS-Homescreens

Scheinbar wün­schen sich eine Menge iOS-Nutzer eine op­ti­sche Über­ar­bei­tung des Sys­tems mit iOS 7 – an­ders kann ich mir keinen Reim darauf ma­chen, wieso es der­zeit in doch recht kurzen Ab­ständen immer wieder neue Mockups be­züg­lich des ein oder an­deren Fea­tures von iOS gibt. In der Ver­gan­gen­heit hatte ich ja schon den Lock­screen, die Be­nach­rich­ti­gungen, eine Art Wid­gets gab es und auch das “Do not Disturb”-Feature würde “kon­zep­ti­siert”. Nun gibt es mal etwas zum Ho­me­screen, wel­ches aus fran­zö­si­schen Fe­dern stammt.

ios-7-concept-iphonesoft-medhi-large

In diesem Kon­zept ist der Ho­me­screen zwei­ge­teilt: Oben ein paar Wid­gets, unten die bis­he­rigen App-Icons. Beide Be­reiche sind von­ein­ander ge­trennt, so­dass man beide un­ab­hängig von ein­ander durch­swit­chen kann – dafür musste je­doch das üb­liche Dock wei­chen und ist eben­falls in die Wid­get­zone gerutscht.

Gibt na­tür­lich auch noch ein kleines Video dazu, bitte sehr:

Weiß – in meinen Augen – zu ge­fallen. Die Wid­gets sind nicht allzu auf­dräng­lich und könnten hier wirk­lich einen Nutzen bringen. Und das sage ich als je­mand, der auf seinem Ga­laxy Nexus nur ein ein­ziges Widget (okay, mit der Uhr sind es zwei) nutzt – bin kein Freund davon, egal ob Desktop oder mo­bilen De­vice. Was haltet ihr von diesem Kon­zept? (via, Quelle)

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.