Mountain Tweaks · OS X Mountain Lion Tweaks

Letztes Jahr gab es kurz nach der Veröffentlichung von Mac OS X Lion eine Software mit dem Namen Lion Tweaks. Folgerichtig gibt es nun mit OS X Mountain Lion auch eine Software namens Mountain Tweaks. Die Software ist grundsätzlich kostenlos, wer mag kann natürlich Spenden – ist ja bei Entwicklern immer gerne gesehen. Mountain Tweaks enthält eine große Reihe an Tweaks für das neue System. Doch nicht nur Mountain Lion kann “getweaked” werden, auch Lion wird unterstützt und die “General Tweaks” laufen sogar unter Leopard und Snow Leopard.

Die Liste der Tweaks wird immer länger – vor allem für Mountain Lion. Derzeit sind folgende Tweaks in die Freeware eingebaut:

  • Show/Hide the user Library folder.
  • Change to a 2D or 3D dock.
  • Enable/Disable system window animation.
  • Enable/Disable mail reply animation.
  • Remove/Add Reading List Icon in Safari.
  • Enable/Disable Spelling Correction.
  • Enable/Disable repeating keys.
  • Enable/Disable permanent scrollbars.
  • Show Hidden Files.
  • Disable Crash Dialog Pop-Up.
  • Get a new Stack List View.
  • Highlight Stack items on mouseover.
  • Change iCal leather interface to aluminium
  • Change Address Book leather interface to aluminium
  • Disable resume for a single app
  • Enable the hidden FTP-server
  • Customize Launchpad folder background
  • Disable local Time Machine Backups
  • Enable Airdrop on old hardware
  • Enable colours in the Finder sidebar
  • Enable iTunes Dock Animation
  • Enable TRIM support in Lion
  • Enable secret iCal debug-menu
  • Remove Spotlight icon
  • Disable gatekeeper
  • Highlight non-retina images
  • Remove leather from Contacts (ML)
  • Remove leather from Calendar (ML)
Ich persönlich brauch zwar nicht vieles davon, aber vor allem die Anpassung der Kalender- und Kontakteapp benötige ich; ich finde diese Leder-UI ganz schrecklich. :D

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.