Nach Nokia: Motorola stellt neue RAZR-Serie vor

Nokias große Show ist vorbei, vor allem das Lumia 920 weiß zu gefallen. Nun also ist Motorola am Zuge und kein anderer als Eric Schmidt eröffnet die Keynote. Natürlich auch hier erst einmal ein paar Zahlen und Lobeshymnen auf Android und Motorola: Derzeit werden durchschnittlich 1,3 Millionen Android-Geräte weltweit aktiviert, insgesamt gibt es etwa 70.000 Tablets und 480 Millionen Smartphones mit Android. Nach ein paar weiteren Infos rund um die Geschichte Motorolas ging es auch mit der Präsentation neuer Geräte – genauer gesagt der RAZR-Serie – los.

Die technischen Daten sind bei allen drei Geräten identisch; die Rahmendaten:

  • 4,3/4,7 Zoll Display
  • 4G aka LTE
  • 1,5 GHz Dual-Core Prozessor
  • 1GB RAM
  • 8 Megapixel Kamera mit 1080p Videoaufnahmen
  • Frontkamera
  • WiFi, Bluetooth, GPS, NFC
  • Corning Gorilla Glass
  • Kevlar-Rückseite
  • Steckplatz für microSD-Karten mit bis zu 32GB Speicher

Das RAZR HD besitzt ein 4,7 Zoll großes Display und kommt mit einem 2500 mAh startkem Akku daher. Motorola verspricht eine Gesprächszeit von rund 16 Stunden. Mit 8,4mm ist es ein gutes Stück dünner als das iPhone 4S und das neue Lumia 920.

Wer etwas mehr Akkuleistung benötigt, der sollte sich das RAZR Maxx HD anschauen: Denn laut Motorola soll dieses 27 Stunden Musikstreaming (!) ermöglichen – mit LTE wohlgemerkt. Die Gesprächszeit wird mit 21 Stunden angegeben. Wow.

Das dritte und letzte Gerät ist das Droid RAZR M. Es ist das “angekündigte” rahmenlose Smartphone – jedenfalls ist der Rahmen so schmal, dass es schon sehr nach rahmenlos aussieht. 4,3 Zoll AMOLED-Display. NFC. Kevlar-Rückseite.

Während das RAZR M bereits ab nächster Woche für 99,99 US-Dollar bei Verizon erhältlich sein wird, sollten das RAZR HD und RAZR Maxx HD vor Weihnachten in den Regeln stehen.

Und? Interessant oder nicht? Meine Meinung? Sicherlich nett. Auch wenn ich das Design der RAZR-Serie noch immer nicht mag. Aber das rahmenlose Display des RAZR M hat was. Irgendwas spektakuläres? Nicht wirklich – aktuelle Geräte eben. Übrigens werden alle Geräte mit Android Jelly Bean ausgeliefert.

Samsung mit dem SIII. Nokia mit dem Lumia 920. Motorola mit dem “Edge-to-Edge” RAZR M. Da muss was von Apple kommen. Und sicherlich wird es das auch. Ich habe den Glauben.

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.