Beiträge

Nicht überraschend: Nokias Quartalszahlen sind im Ar***

Ges­tern Nach­mittag hat Nokia die ak­tu­ellen Zahlen für das dritte Quartal 2012 her­aus­ge­geben – und diese sind mehr als be­scheiden. Über­rascht viel­leicht nur solche, die auch mit 40 noch bei Mutti wohnen und an den Weih­nachts­mann glauben. Mich per­sön­lich lang­weilen Zahlen, aber für die Wirt­schafts­ex­perten unter euch hier einmal eine kleine Auf­lis­tung der ak­tu­ellen Zahlen und der Vergleichswerte:

  • Um­satz: 7,239 Mil­li­arden Euro (- 19% zum Vor­jahr, -4% zum Vorquartal)
  • „Ge­winn“: 567 Mil­lionen Euro (-71 Mil­lionen Euro zum Vor­jahr, -826 Mil­lionen Euro zum Vorquartal)
  • Ver­kaufte Lumia-Smartphones: 2,9 Mil­lionen Stück
  • Ver­kaufte Smart­phones ge­ne­rell (in­klu­sive Lu­mias): 6,3 Mil­lionen Stück (- 63% zum Vorjahr)
  • Ver­kaufte Mo­bil­te­le­fone (inkl. Smart­phones und Fea­ture Phones): 76,6 Mil­lionen Ge­räte (-15% zum Vor­jahr, je­doch +2% ge­gen­über dem Vorquartal)

Das einmal die wich­tigsten Fakten. Minus 567 Mil­lionen Euro. Muss man sich mal auf der Zunge zer­gehen lassen – und es ist ja nicht das erste Quartal, in dem die Zahlen von Nokia auf einer Tal­fahrt sind. Woran es liegt?

Mit Si­cher­heit nicht an der Technik, denn das Lumia 900 und erst recht das Lumia 920 sind auf Höhe der Zeit und op­tisch wohl das schönste Smart­phone auf dem Markt. Am Mar­ke­ting? Kann sein, auch wenn der Name „Nokia“ na­tür­lich noch bei vielen gol­dene Er­in­ne­rungen aus­löst. Als Mo­bil­te­le­fone noch die klas­si­schen Handys waren, besaß fast jeder (ir­gend­wann mal) ein Nokia. Dann kamen die Smart­phones und Nokia hat nicht schnell genug rea­giert. Das Lumia 900 habe ich kaum in Wer­bung & Co. sichten können – und so haben viele noch die Mei­nung, dass „Nokia da­mals zwar super war, aber kein ak­tu­elles Smart­phone hat“.

Ein wei­teres De­saster, auch wenn es eher Mi­cro­soft ver­ur­sacht hat, war mit Si­cher­heit auch die Mel­dung, dass das Lumia 900 zum Bei­spiel kein Up­date auf Win­dows Phone 8 be­kommen wird (be­kommen kann). Da warten wohl ei­nige noch oder springen dann eben auf den Apple-Samsung-Zug mit auf.

Bei Nokia muss drin­gend etwas pas­sieren. Das vierte Quartal 2012 dürfte nicht viel besser aus­fallen – erst mit dem ersten Quartal sollte Nokia wieder etwas hoch kommen. Wenn nicht wird Nokia zu einem ernst­haften Über­nah­me­kan­di­daten für Mi­cro­soft und Co. – und als jenes sehe ich Nokia ja schon seit langer Zeit. Noch mal so schlechte Quar­tals­er­geb­nisse im Jahr 2013 und Nokia wird wohl Ge­schichte werden… (Quelle & via)

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.

MarktgeschehenNokiaNewsquartalszahlen

0 Kommentare