Nokia beerdigt Symbian nun ganz offiziell, keine weiteren Geräte mehr

Aus die Maus. Ende im Gelände. Klappe zu, Affe tot. Ja, Symbian war toll. So toll, dass sich die damit erschienen Geräte von Nokia so gut verkauft haben, dass man gar nicht genug produzieren konnte. Das letzte Gerät aus dem finnischen Hause war das Nokia 808 PureView – und eben jenes war auch das letzte Gerät, welches mit Symbian veröffentlicht wurde. Im aktuellen Quartalsbericht (welches Nokia übrigens (seit langer Zeit mal wieder) mit guten 200 Millionen Gewinn abgeschlossen hat), kündigt man an, fortan keine Geräte mit Symbian mehr auf den Markt zu bringen:

DSC01490

During our transition to Windows Phone through 2012, we continued to ship devices based on Symbian. The Nokia 808 PureView, a device which showcases our imaging capabilities and which came to market in mid-2012, was the last Symbian device from Nokia.

Mal ehrlich: Wer hat es nicht erwartet und wer findet das ganze traurig? Ich sicherlich nicht – schon damals™, als auch andere Hersteller noch auf das System setzten, war ich nicht wirklich angetan davon. Von daher: Endlich. (Quelle & Bildquelle, via)

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.