How Tos & Tipps

OS X Mountain Lion: Den Gatekeeper deakti­vieren · Temporär & dauerhaft

Bildschirmfoto 2012-07-27 um 11.00.24

Eines der großen neuen Sicher­heits­features vom neuen OS X Mountain Lion ist der Gatekeeper. Dieser ermöglicht es, Apps, die nicht aus dem Mac App Store oder von verifi­zierten Entwicklern kommen, zu verbieten. Lange bereits gibt es die Diskussion, ob Apple irgendwann nur noch Mac App Store Apps zulässt, ähnlich dem App-System von iOS. Ich glaube es nicht, dafür sind OS X und iOS (noch) zu verschieden. Damit würde Apple viele Anwender (auch die „Pros“) vergraulen. Aber anderes Thema, zurück zum Gatekeeper. Standardmäßig ist dieser nach einer Mountain Lion Instal­lation auf „Mac App Store und verifi­zierte Entwickler“ einge­stellt, heißt: Nicht alle Apps starten.

Der geneigte Nutzer hat nun zwei Möglich­keiten: Ladet ihr euch sonst nur Apps aus dem MAS, so reicht es euch eventuell schon, den Gatekeeper temporär zu deakti­vieren. Dazu haltet ihr CTRL gedrückt während ihr auf die App klickt und wählt dann „Öffnen“. Dort könnt ihr die App dann als sicher markieren.

Alternativ könnt ihr den Gatekeeper natürlich auch dauerhaft deakti­vieren: Die Einstel­lungen dazu findet ihr in den System­ein­stel­lungen unter „Sicherheit“ im Reiter „Allgemein“:

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.

Mac OS XTippsSecurityGatekeeper
  • http://www.spare-hier.de Kathryn

    Vielen Dank für diesen Artikel, danach habe ich die ganze Zeit gesucht, ist blöd, wenn sich ein Programm sonst nicht öffnen lässt…