Vivaldi Preview: Neuer Webbrowser des ehemaligen Opera-Gründers

vivaldibrowsertechpreview

Mit Vi­valdi gibt es einen Browser-Neuankömmling des ehe­ma­ligen Opera-Gründers für Win­dows, Mac OS X und Linux in einer ersten Test­ver­sion zum Down­load. Seit der Ver­öf­fent­li­chung von Chrome vor ei­nigen Jahren hat sich in Sa­chen Browser nicht mehr wirk­lich viel getan. Der Fi­refox ist mo­derner ge­worden und hat sich wieder zu einer wirk­li­chen Al­ter­na­tive ent­wi­ckelt, Opera hat die haus­ei­gene En­gine gestrichen…

PushBullet: Mac-App ist da, Spiegelung von iOS-Benachrichtigungen und noch mehr

mirror_mac

Die Jungs und Mä­dels von Push­Bullet haben nach langer Ent­wick­lung eine of­fi­zi­elle Mac-App und ein Up­date für die iOS-App ver­öf­fent­licht, mit denen zahl­reiche Neue­rungen ein­her­gehen. Da hat das PushBullet-Team einen großen Schlag ge­landet. Nachdem be­reits seit Mo­naten be­kannt war, dass man an einer of­fi­zi­ellen Mac-App für den Dienst ar­beitet, hat man diese nun am gest­rigen Tage ver­öf­fent­licht. Diese macht op­tisch einen sehr schicken…

Twitter bekommt Gruppennachrichten und Videos

Twitter

Der Kurz­nach­rich­ten­dienst Twitter hat ak­tuell zwei neue Fea­tures vor­ge­stellt, die nun in den kom­menden Tagen für alle iOS- und An­droid ver­fügbar ge­macht werden: Grup­pen­nach­richten und Vi­deos. Fangen wir doch mal mit den Grup­pen­nach­richten an, da diese Sache si­cher­lich selbst­er­klä­rend ist und in meinen Augen deut­lich in­ter­es­santer. Denn zu­künftig wird es so sein, dass man Di­rekt­nach­richten nicht nur an ein­zelne Kon­takte senden…

Near Lock sperrt und entsperrt euren Mac mit Hilfe eures iPhones automatisch

nearlock-ios

Wer seinen Mac mit seinem iPhone au­to­ma­tisch sperren und ent­fernen möchte so­bald er sich von diesem ent­fernt be­zie­hungs­weise nä­hert, sollte einmal einen Blick auf Near Lock werfen. Erst vor zwei Tagen habe ich mit MacID eine Duo-Lösung vor­ge­stellt, die eine Ent­sper­rung eures Macs per Tou­chID oder per Klopf­muster auf eurem Mac er­mög­licht. Mit Near Lock gibt es nun eine wei­tere App aus…

PhotoTime für iOS: Galerie-App mit automatischer Tagging-Funktion

phototime-ios

Mit Pho­toTime gibt es eine op­tisch durchaus ge­lun­gene Al­ter­na­tive zur iOS-eigenen Foto.app, die vor allem durch eine in­tel­li­gente und au­to­ma­ti­sche Tagging-Funktion punkten möchte. Mit der na­tiven Foto-App in iOS 7/8 hat Apple meiner Mei­nung nach viele Dinge eher ver­schlimm­bes­sert, vor allem die “Momente”-Funktion ist in meinen Augen völ­liger Humbug und über­sicht­li­cher denn je, aber zum Glück hat man…

Windows Phone: “Ruhezeiten”-Modus (aka “Nicht stören”) einrichten

windowsphone-ruhezeiten-donotdisturb

iOS be­sitzt ihn schon seit ei­nigen Jahren, Google zog mit An­droid 5.0 nach und auch Mi­cro­soft hat seinem mo­bilen System einen der­ar­tigen Modus spen­diert: Die Rede ist vom “Nicht stören”-Modus. Einmal ak­ti­viert, ma­chen sich keine Be­nach­rich­ti­gungen mehr be­merkbar. An­ders als im Flug­modus oder im Lautlos-Modus ist das Gerät dabei al­ler­dings wei­terhin mit dem Daten­netz ver­bunden und so immer auf einem ak­tu­ellen Stand,…

Lazy Swipe für Android: Launcher macht häufig genutzte Apps und Einstellungen schnell erreichbar

lazyswipe-android

In der Ver­gan­gen­heit habe ich schon so ei­nige Android-Apps vor­ge­stellt, mit denen man schnell und ein­fach auf häufig ge­nutzte Apps, Ein­stel­lungen oder Funk­tionen zu­greifen kann – Bar Laun­cher, Floa­ting Touch und Si­debar Laun­cher wären dabei nur drei der be­reits vor­ge­stellten Hel­fer­lein. In die gleiche Kerbe schlägt auch die kos­ten­lose App Lazy Swipe, die ich per­sön­lich für recht ge­lungen halte. Sinn…

iOS 8: Büro-Klassiker Minesweeper in der Mitteilungszentrale spielen

minesweeper-ios-widgets

Kurzer Retro-Tipp für Nutzer mit iOS 8, bei dem al­ler­dings bei In­ter­esse ein wenig Schnel­lig­keit nicht schaden könnte. Denn dank der gleich­na­migen App Mi­nes­weeper lässt sich die Lo­gik­nost­algie und eines der be­kann­testen Büro-Spiele schlechthin di­rekt aus der Mit­tei­lungs­zen­trale heraus be­spielen – in­klu­sive vier ver­schie­denen Schwie­rig­keits­graden. Die App ist für 0,99 Euro zu haben und be­darf si­cher­lich keiner wei­teren Erklärbärphasen. ;)…