How Tos & Tipps

Serien­nummer von iPhone, iPad und Mac heraus­finden und entschlüsseln

topTeaser_crop_Durch-Steve-Jobs-wurde-Apple-zu-einem-der-wertvollsten-Konzerne-der-Welt.-Foto-John-G.-Mabanglo-epa

Die Serien­nummer eines Gerätes gibt über vielerlei Dinge Auskunft: Produk­ti­onsort, Produk­ti­ons­zeitpunkt und so weiter und so fort. Ist bei Gerät­schaften aus dem Hause Apple nicht viel anders, denn auch iPhones, iPods, iPads und Mac besitzen natürlich eine Serien­nummer – woran Apple zum Beispiel Garan­tie­zeiten erkennt, was das ganze auch bei Gebraucht­geräten recht simpel macht.

Serien­nummer eines Macs heraus­finden (Mac OS X)

Unter OS X gehen wir zum Heraus­finden der Serien­nummer den Weg über das Apfel-Menü und den dortigen Punkt „Über diesen Mac“. Im aufpop­penden Fenster klicken wir dann nochmals auf den Button „Weitere Infor­ma­tionen“ und schon bekommen wir unsere Serien­nummer zu Gesicht:

Bildschirmfoto_2013-01-23_um_23.54.49

Serien­nummer eines iPhones, iPads und iPod touch heraus­finden (iOS)

Bei sämtlichen iOS-Devices ist der Weg ebenso simpel wie unter OS X; hier gehen wir zuerst in die Einstellungen-App und wählen dort den Reiter „Allgemein“ aus. Dort angekommen wählen wir einmal „Info“ aus und sehen ziemlich in der Mitte unsere Seriennummer:

IMG_0136

Alternativ dazu könnt ihr auch euer Gerät an den Rechner anschließen und das iOS-Device in iTunes aufrufen, dort findet ihr ebenso die Serien­nummer des Devices. Das nur mal am Rande – ich finde diesen Weg a) schneller und b) simpler. Klappt natürlich nur bei iOS-Devices, beim iPod shuffle zum Beispiel klappt nur der Weg über iTunes.

Bildschirmfoto_2013-01-24_um_00.12.45

Übrigens: Wer noch die Verpackung besitzt, der kann natürlich auch dort nachschauen – die Nummer findet sich grund­sätzlich auch auf den Verpa­ckungen wieder.

Die Serien­nummer entschlüsseln

Nun haben wir also die Serien­nummer – und was können wir damit anfangen? Ich sagte es ja im Vorfeld schon: Die Serien­nummer enthält zum Beispiel Infor­ma­tionen über die Produk­ti­onswoche samt Jahr, den Produk­ti­onsort und Co. Dazu nutzen wir den Webdienst Chipmunk aus nieder­län­dischen Kreisen – direkt auf der Startseite können wir die Serien­nummer angeben, für all jene, die es mit dem Nieder­län­dischen nicht so drauf haben.

Bildschirmfoto_2013-01-24_um_00.06.19

Einmal auf „Laat de informatie zien“ (Nieder­ländisch ftw :D) gedrückt und wir bekommen eine kleine Übersicht angezeigt, über alle Infos, die die Serien­nummer hergibt. Klappt natürlich mit Mac’schen und iOS’schen Seriennummern:

Bildschirmfoto_2013-01-24_um_00.07.59

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.

TippsAppleiPhoneiPodMacseriennummern

0 Kommentare