So könnten native Apps für Ubuntu Phone OS aussehen

Als die Jungs von Canonical vor einigen Tagen das Ubuntu Phone OS vorgestellt haben, haben sie auch zeitgleich das SDK für Entwickler bereitgestellt, damit diese schon einmal anfangen können, native Apps für das neue System zu entwickeln. Und während es bisher immer nur Screenshots von Canonical-eigenen Apps zu sehen gab, gibt es nun ein paar Screenshots und kleine Videos von Drittentwicklern. Folgende Videos zeigen zum einen den Reddit Reader UbuntuPhoneRedditApp, zum anderen den Twitter Clienten Tori.

Schaut jetzt nicht soo sexy aus – zumindest die Reddit-App. Aber OpenSource-Projekte haben ja des Öfteren das Problem, dass sie nicht wirklich hübsch aussehen. Zumal man hier aber schon recht gut abschätzen kann, wie Animationen, Effekte und Co. im Ubuntu Phone OS aussehen können – und die wissen zu gefallen. (viavia)

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.

  • http://www.patronenwelt.com Johannes

    Sieht alles sehr Interessant aus. Ich stimme zu das das Layout der Apps jetzt nicht das schönste ist aber hoffentlich ist es dafür funktionell. Ich denke dadurch das die SDK raus gebracht wurde werden jetzt viele Apps nachgereicht werden.

  • http://www.blogtogo.de Marcel

    Jau. Zumal die Apps ja auch noch in der Entwicklung stecken. Aber wie gesagt: Ich wüsste jetzt auf anhieb kein OpenSource-Projekt von GitHub, welches irgendwie super schick aussieht und vom Design her einen Innovationspreis bekommen könnte – auch was Desktopsoftware angeht. Daher bin ich guter Hoffnung.