Beiträge

Spotify nun auch in Deutschland offiziell verfügbar

So Leute, die Hölle friert zu. Seit ein paar Mi­nuten ist der Musik-Streaming-Dienst Spo­tify nun auch ganz of­fi­ziell und ohne Tricks in Deutsch­land nutzbar. Der­zeit be­nö­tigt man für die Re­gis­trie­rung je­doch zwin­gend einen Facebook-Account.

Nach der ersten An­mel­dung habt ihr 30 Tage Zeit, das Premium-Paket zu testen – kos­tenlos. Nach Ab­lauf dieser 30 Tage wird euer Ac­count zu einem Free-Account her­unter ge­stuft. Fol­gende Pa­kete gibt es:

Spo­tify Free: kos­tenlos, ihr be­kommt je­doch ab und zu einen Wer­be­spot zu hören. 14 Tage Musik im Ausland.

Spo­tify Un­li­mited: 4,99€/Monat. Wer­be­frei. Un­be­grenzt Musik im Aus­land. In­klu­sive Spo­tify Radio.

Spo­tify Pre­mium: 9,99€/Monat. Wie Spo­tify Un­li­mited, je­doch mit vielen Ex­tras: Offline-Modus (Desktop/Mobile), Smartphone-Apps, bes­sere Sound­qua­lität, ex­klu­sive Inhalte

Ich habe das deut­sche Spo­tify einmal ge­testet und bin nicht we­niger be­geis­tert als es bisher so­wieso schon war: Rdio, Simfy und Co. können ein­pa­cken. Der schicke Player spielt auch eure lo­kalen Dateien ab (und im­por­tiert zum Bei­spiel eure iTunes-Library), und bietet an­sonsten alles, was ein guter Me­dia­player be­sitzen muss. Le­dig­lich Air­Play fehlt, aber was nicht ist…

Habt ihr Spo­tify Pre­mium, so könnt ihr eure Smart­phones mit iPhone und An­droid di­rekt über die Spotify-Apps syn­chro­ni­sieren lassen – denn die mo­bile App kom­bi­niert Streaming-App und Mp3-App, auch auf dem iPhone. Wie sagte ich noch­mals? “Eine ein­zige App wäre mir lieber, als zwei ver­schie­dene Apps”. Fehlt also nur das das hoch­laden von lo­kalen Dateien in die Spotify-Cloud á la iTunes Match.

Leider konnte ich die iOS-App noch nicht an­testen, da diese im deut­schen App Store scheinbar noch nicht ver­fügbar ist. Kann aber nicht mehr lange dauern, hoffe ich.

  • Free-Account
  • Große Songaus­wahl
  • Ge­niale App für Mac OS X und Windows
  • iOS und An­droid Syn­chro­ni­sa­tion ei­gener, lo­kaler Titel
  • Große Un­ter­stüt­zung in Sa­chen Hometec: Sonos, Onkyo, WD TV Live, Phi­lips Strea­mium, Squee­zebox, u.v.m.
  • Viele “Social”-Elemente
  • Facebook-Account für Re­gis­trie­rung nötigt

In meinen Augen ist Spo­tify die ab­so­lute Nummer 1. Über die all­ge­meine Songaus­wahl habe ich mich ja schon einmal in meinem Über­sichts­ar­tikel aus­ge­lassen, das regt mich in­zwi­schen gar nicht mehr auf. Und so große Un­ter­schiede gibt es in dem Punkte bei Spo­tify, Simfy, Rdio, De­ezer & Co. auch nicht – son­dern es sind eher an­dere Punkte, die Spo­tify zur E.I.N.S. werden lässt. Eine sehr gute App für OS X, viele Funk­tionen wie die WLAN-Synchronisation lo­kaler Songs mit dem Smart­phone und und und.

Ich bin mal ge­spannt, ob und in wie fern die Kon­kur­renten nun nach­legen. Plicht ist es fast schon, ge­rade für Simfy. Und Rdio? Ich be­haupte mal gaaanz vor­sichtig, dass es auch hier bald einen Free-Account geben wird. Dann wären Spo­tify und Rdio fast gleichauf. Aber auch nur fast.

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.

WebMusikStreamingMusik-StreamingSpotify

0 Kommentare