#SwitchtoLumia · Nokia stellt Lumia 820 und Lumia 920 vor

Da ist es also, das Presseevent von Microsoft und Nokia in New York. Klaro, Nokia hatte wesentlich mehr zu präsentieren, Microsoft hat ja bekanntlich Windows Phone 8 schon am 20. Juni vorgestellt (zumindest im Groben). Folglich eröffnete auch Stephen Elop, seines Zeichens CEO von Nokia, die Keynote und veröffentlichte direkt man ein paar Zahlen rund um Nokia, der Lumia-Reihe und Windows Phone 7. Man ist scheinbar sehr zufrieden mit dem bisherigen Erfolg.

Nachdem das ganze Zahlengeblubbel abgeschlossen war, ging die Vorstellung erst richtig los. Das Nokia Lumia 920. Gab ja auch im Vorfeld schon etliche Gerüchte und Leaks, doch Nokia schaffte es, mich persönlich noch zu überraschen. Die technischen Eckdaten des Lumia 920:

1,5 GHz Dual Core Snapdragon CPU, 1GB RAM, 32GB internem Speicher (+ 7GB SkyDrive). 4,5 Zoll IPS-Display mit einer Auflösung von 768 x 1280. Curved Display mit Pure Motion+. 2000 mAh Akku, der kabellos aufgeladen werden kann (Stichwort: Induktion). Pure View Kamera mit 8,7 Megapixel und 1080p-Videoaufnahmen. Die Frontkamera kommt mit 1,2 Megapixeln und 720p daher. NFC ist mit an Board. Das komplette Datenblatt gibt es hier.

Das Lumia 920 wird in den Farben gelb, rot, weiß und schwarz erhältlich sein. Wann? Irgendwas bis Ende des Jahres. Preis? Nicht bekannt.

Ebenso wurde der kleinere Bruder des Lumia 920 vorgestellt: Das Nokia Lumia 820. Ist in allem ein wenig kleiner: Das Display mit seinen 4,3 Zoll, der Akku, die Kameras… Das komplette Datenblatt gibt es ebenfalls bei Nokia. Eben im Großen und Ganzen nichts besonderes, ganz im Gegensatz zum Lumia 920. Der Käufer hat hier die Wahl zwischen rot, gelb, grau, cyan, lila, weiß und schwarz.

Aber wie auch das Nokia Lumia 820 geworden ist – es wird meiner Meinung nach sowieso egal sein. Denn das Flagschiff ist und bleibt die 9xxer-Reihe, nach dem Lumia 900 also das Lumia 920. Und rein von der Hardware her gesehen, rockt das Teil. NFC? Saugeile Sache. Funkt auch Audiosignale á la Bluetooth. Ebenfalls mit an Board: Nokia Smartshot. Die Kamera nimmt mehrere Einzelfotos auf und entfernt sich bewegende Objekte. Jemand rennt durchs Bild? Wird einfach entfernt…

Ein geiles Stück Hardware, was Nokia hier zumindest auf dem Blatt hat. Schick fand ich die Lumia-Reihe schon immer, und mit der wahrscheinlich derzeit besten Kamera in einem Smartphone sicherlich noch mehr. NFC? Curved-Display? Wireless Charging? Schaut her, Apple. DAS will ich im kommendem iPhone. Das Lumia 920 könnte DER Hit werden, wäre da nicht Windows Phone 8. Ich mag WP7 einfach irgendwie nicht. Persönliche Meinung, ohne diese wirklich begründen zu können. Wurde ich einfach nicht warm mit, ebenso wenig, wie mit dem Homescreen von Windows 8 auf dem Desktop. Aber Nokia arbeitet eng mit Microsoft zusammen und hat mit Nokia Maps, Nokia Navigation, City Lens und Co. auch auf Software-Seite einiges im Schlepptau…

Nachtrag: Inzwischen hat Nokia auch eine offizielle Pressemitteilung rausgehauen:

PureMotion HD+

Das Nokia Lumia 920 glänzt darüber hinaus mit der bislang besten Display-Technologie und einer Auflösung, die über der Standard-HD-Auflösung liegt. Dank exklusiver Image-Motion-Technologie liefert das Lumia 920 gestochen scharfe Bilder –  das Display bleibt auch unter stärkster Sonneneinstrahlung ablesbar. Durch die Multi-Touch-Display-Technologie von Synaptics verfügt das Lumia 920 weiterhin über einen der berührungsempfindlichsten Bildschirme der Welt und reagiert nicht nur auf Berührungen des Fingers, sondern kann auch mit dem Fingernagel und sogar Handschuhen bedient werden.

Nokia Lumia 820

Das Nokia Lumia 820 ist ein stylishes Midrange-Smartphone, das höchste Leistung mit kompakten Maßen kombiniert. Obwohl das Nokia Lumia 820 die gleiche Unibody-Anmutung hat wie die Lumia Smartphones der Oberklasse, bietet es die Möglichkeit, Oberschalen aus einer breiten Farbpalette auszuwählen und zu wechseln – darunter auch ein Exemplar, das kabelloses Laden ermöglicht. Unter der Schale des Lumia 820 befindet sich ausserdem ein Slot für MicroSD-Speicherkarten.

Powered by Windows Phone 8

Mit Windows Phone wird das Smartphone noch persönlicher. Neben dem  neuen Startscreen, der sich leichter als zuvor gestalten und wieder neu arrangieren lässt, um individuelle Akzente zu setzen, stehen auch neue animierte Live-Kacheln für Echtzeit-Status-Updates bereit, mit denen man alles Wichtige sofort im Blick hat. Dank der Möglichkeit, Inhalte zwischen Windows Phone 8 Smartphones, Windows 8-basierten PCs und Tablets oder der Xbox einfach zu synchronisieren, können User jederzeit auf die für sie bequemste Weise auf all ihre Daten wie Dokumente, Musik, Fotos oder Videos zugreifen.

Mit dem Internet Explorer 10 für sicheres und noch schnelleres Browsen sowie die in die Plattform integrierten Microsoft Office-Apps ermöglicht Windows Phone 8 unterwegs einfaches und vor allem effektives Arbeiten.

Neue Partnerschaften für Wireless Charging-Angebote 

Neben den Smartphones stellte Nokia auch Zubehör für kabelloses Laden und neue Partnerschaften vor. Mit dem Aufladekissen von Fatboy®  lässt sich der Smartphone-Akku kabellos mit Strom versorgen. Gemeinsam mit JBL entwickelte Nokia den „JBL PowerUp Wireless Charging Speaker for Nokia“: eine hochwertige Lautsprecher-Docking-Station im Retro-Look, die ebenfalls Smartphones kabellos per Induktion auflädt.

Dazu treibt Nokia mittels Kooperationen die Verbreitung von Wireless Charging weiter voran. Die Airline Virgin Atlantic wird die Clubhouse Lounges an den Flughäfen London Heathrow und JFK in New York mit kabellosen Ladestationen ausstatten. Ebenso  wird Coffee Bean & Tea Leaf in seinen Filialen Ladestationen einrichten, damit Kunden ihre Smartphones schnell und unkompliziert aufladen können. Nokia beabsichtigt, noch weitere Kooperationen in diesem Bereich zu schließen.

Verfügbarkeit

Das Nokia Lumia 920 wird in den Farben gelb, rot, weiß und schwarz erhältlich sein. Beim Nokia Lumia 820 können Kunden aus den Farben rot, gelb, grau, cyan, lila, weiß und schwarz wählen. Beide Smartphones werden weltweit als Pentaband-LTE und HSPA+ Varianten erhältlich sein und in ausgewählten Märkten voraussichtlich im späteren Verlauf dieses Jahres ausgeliefert.

[blackbirdpie url="https://twitter.com/Marcelismus/status/243380784331894784"]

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.