Software & Apps

Thumb Keyboard · Die Android-Tastur anpassen

Ein Vor­teil von An­droid ist si­cher­lich die schier un­mög­liche An­zahl an An­pas­sungen – von der Ober­fläche bis zur Stan­dardapp kann man na­hezu alles nach be­lieben ein­richten. Auch für die Tas­tatur gibt es Apps, die euch ein bes­seres Schrei­b­er­lebnis bieten wollen. Eine von diesen: Thumb Key­board. Die 2,55€ teure App bietet euch et­liche ver­schie­dene Tas­ta­tur­lay­oute an, Short­cuts, Themes und vieles mehr.

Neben be­sagtem Split-Keyboard, was ge­rade für die 7- und 10-Zoll-Android-Tablets recht nett ist, gibt es eben auch wei­tere Lay­outs. Sehr nett finde ich die Funk­tion „One handed“, welche die Tas­tatur ein wenig in die rechte Ecke ver­schiebt – emp­finde ich per­sön­lich als Er­leich­te­rung beim tippen.

Auch Kon­fi­gu­ra­ti­ons­mäßig bietet Thumb Key­board massig Mög­lich­keiten. Sound­feed­back? Check. Hap­ti­sches Feed­back? Check. Themes? Check. Ach, die Mög­lich­keiten sind so viel­fältig, dass man sie gar nicht alle nennen kann.

Mir ge­fällt das Thumb Key­board – und wer eben­falls in­ter­es­siert ist: Kaufen. Sollte es euch nicht zu­sagen, so könnt ihr die App im Google-Play-Store ja in­ner­halb von 15 Mi­nuten zu­rück­geben. Aber solltet ihr un­be­dingt einmal testen.

Kos­ten­lose Al­ter­na­tive? Mul­ti­Ling Key­board. Ähn­li­ches Prinzip, aber nicht so viel­fältig und hübsch wie Thumb Keyboard.

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.

AppsKostenpflichtigAndroidGoogle PlayTastaturapp-shop

0 Kommentare