Beiträge

Tweetbot für Mac OS X erreicht den Mac App Store

Rund drei Mo­nate nach der ersten Alpha-Version ist heute Mittag Tweetbot für OS X im Mac App Store auf­ge­schlagen. Ich per­sön­lich finde Tweetbot ir­gendwie „häß­lich“ – ich weiß auch nicht, wirkt mir alles zu ge­schärft und zu kantig. Rein funk­tio­nell si­cher­lich der mit Ab­stand beste Twitter-Client für OS X, zumal die Ent­wick­lung der of­fi­zi­ellen Twitter-App ja ein­ge­stellt worden ist.

Der Haken an Tweetbot: Der Client kostet 15,99€, was si­cher­lich viel klingt. Be­danken können sich die po­ten­ti­ellen Käufer laut einem Blog­post der Ent­wickler bei den Jungs von Twitter, die ja be­kannt­lich die Zu­griffe auf die ei­gene API ex­trem ein­ge­schränkt haben. So darf jeder Client nur noch eine li­mi­tierte An­zahl an Nut­zern be­sitzen, heißt also: Man kann als Ent­wickler nicht un­end­lich viele Li­zenzen raus­hauen, son­dern ir­gend­wann ist der Nut­zer­kon­tin­gent auf­ge­braucht und damit Schluss; die App will je­doch weiter sup­portet werden. (via)

Tweetbot for Twitter
Ent­wickler: Tapbots
Preis: 12,99 €

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.

SoftwareMac OS XKostenpflichtigSocial NetworksTwitterTweetBot

0 Kommentare