Abgelegt unter: BrowserGoogle & YouTubeInternetz

WebRTC: Videochat zwischen Chrome und Firefox

Mit­tels WebRTC können Browser, so­fern im­ple­men­tiert, in Echt­zeit auf euer Mi­kro­phon und eure WebCam zu­greifen – na­tür­lich nur, nachdem sie um Er­laubnis ge­fragt haben. Mo­zilla ist schon lange dabei, Chrome hat eben­falls ein paar Fea­tures von Google spen­diert be­kommen – das Thema ist ja auch nicht un­be­dingt neu. Zu­letzt hab es eine kleine Demo von Mo­zilla be­züg­lich WebRTC und Vi­deochat – wohl­ge­merkt: Ohne zu­sätz­liche Er­wei­te­rungen oder sons­tige Soft­ware. Rein im Browser.

Das ganze hat man nun etwas aus­ge­baut und zu­sammen mit Google eine kleine Vi­deo­demo on­line stellt, indem ein Vi­deochat zwi­schen Chrome und Fi­refox statt­findet – Video? Bitte sehr:

Eine sehr feine Sache wie ich finde. Die Fea­tures sind na­tür­lich noch recht ru­di­mentär, Skype und Co. sind hier si­cher­lich noch weit ent­fernt. Aber ein Schritt in die rich­tige Rich­tung, denn nicht nur Vi­deochats und VoIP sind mög­lich, auch di­rekte Peer-2-Peer-Verbindung sind denkbar. Die Zu­kunft wird immer un­ab­hän­giger von be­stimmten An­wen­dungen – sehr fein. (Quelle)

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.