Beiträge

Windows Phone 8 Vorstellung: Das wird neu

Neben der Vor­stel­lung des Microsoft-eigenen Ta­blets mit dem Namen Sur­face gab es auch In­for­ma­tionen rund um den Nach­folger von WP7 mit dem Namen Win­dows Phone 8 (wer hätte das ge­dacht). Zwar be­tonte Mi­cro­soft, man werde in der Keynote nicht auf sämt­liche Neue­rungen ein­gehen und nur die wich­tigsten vor­stellen, aber auch diese können manchmal sehr in­ter­es­sant sein.

Der si­cher­lich wich­tigste As­pekt von WP8 ist der ge­mein­same Kern (Kernel, Netz­werk, Grafik und Mul­ti­media) von Win­dows 8 und Win­dows Phone 8. Heißt also Ent­wickler müssen nicht groß­artig Um­lernen, son­dern können für beide Platt­formen Apps und Treiber ent­wi­ckeln, die dann auf beiden Sys­temen laufen.

Neue Hard­ware­mög­lich­keiten für Her­steller

Win­dows Phone 8 wird nun auch Dual-Core- und Quad-Core- und xyz-Core-CPUs un­ter­stützen – eben auch zwangs­läufig, möchte man Apps für Win­dows 8 und WP8 ent­wi­ckeln. Ebenso wird WP8 drei ver­schie­dene Auf­lö­sungen un­ter­stützen: WVGA (800×480), WXGA (1280×768) und HD (1280×720 Pi­xeln). Ebenso werden microSD-Speicherkarten un­ter­stützt um den in­ternen Spei­cher des Ge­rätes zu erhöhen.

Un­ter­stüt­zung von NFC

WP8 wird NFC (Nah­feld­kom­mu­ni­ka­tion) nativ un­ter­stützen: Be­zahlen per Apps, Daten­über­tra­gungen und Co. Ebenso wie iOS6 kann auch WP8 Kre­dit­karten und wei­tere Karten und Dienste verwalten.

Nokia Maps

Die Part­ner­schaft mit Nokia zeigt erste Re­sul­tate auf Seiten Mi­cro­softs: Die Nokia Maps werden fest ein­ge­baut. In Sa­chen Maps sind die Karten von Nokia der­zeit „on top“: Off­line, ak­tuell, kostenlos.

Business-Ready

WP8 wird wich­tige Fea­tures für Business-Geräte be­sitzen: Se­cure Boot, Sys­tem­ver­schlüs­se­lung, App- und Geräte-Management und na­tür­lich MS Office.

Über­ar­bei­teter Start­screen

Der Start­screen mit den Live-Kacheln wird etwas mo­di­fi­ziert. Ka­cheln lassen sich be­liebig in der Größe än­dern, ver­schieben und so weiter.

In­ternet Ex­plorer 10 (Mo­bile)

Wie auch auf dem Desktop, wird WP8 die zehnte Ver­sion des In­ternet Ex­plorer ent­halten. War­nung vor be­trü­ge­ri­schen Web­seiten, schnel­leres Ja­va­Script und na­tür­lich HTML5 wurden von Mi­cro­soft be­son­ders hervorgehoben.

Welche Ge­räte be­kommen das Up­date?

Nun, die Gret­chen­frage: Welche Ge­räten be­kommen ein Up­date auf WP8. Die Ant­wort: Keines. Kein ak­tu­elles WP7-Gerät wird ein Up­date be­kommen – der Grund ist hier im Kernel von Win­dows 8 be­zie­hungs­weise WP8 zu su­chen. Statt­dessen werden ak­tu­elle Ge­räte wie zum Bei­spiel das Nokia Lumia 900 ein Feature-Update auf WP7.8 be­kommen. NFC und MultiCore-Support ist eh ein Hard­ware­fea­ture, und ich würde fast die Wette ein­gehen, dass ein WP7-Nutzer nichts ver­missen wird. Otto-Normal-Nutzer will ein Handy, das Fea­tures Out-of-the-Box bietet, Sys­tem­up­dates werden eher selten vor­ge­nommen – früher gab es auch keine Up­dates, da mussten immer neue Ge­räte für neue Fea­tures her. (via)

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.

Windows PhoneSmartphonesMobileMicrosoftBetriebssysteme

0 Kommentare