Beiträge

Zugriff von Anwendungen auf Facebook, Twitter, Google, Flickr und Dropbox widerrufen

In den Weiten des In­ter­nets gibt es massig Dienste die uns das Leben er­leich­tern. So un­ter­schied­lich diese Dienste auch sein mögen, ich nenne nur mal Fa­veous und TwitPic, alle haben eines ge­meinsam: Sie be­nö­tigen di­rekten Zu­griff auf euer Facebook-, Twitter- oder Dropbox-Konto. Und ir­gend­wann findet man eine bes­sere Al­ter­na­tive oder ver­gisst diesen Dienst. Doch die ganzen Dienste ver­gessen euer Konto nicht. Oder ihr merkt im Nach­hinein, dass der Dienst bös­willig ist. Hier sei nur mal die blaue Face­book Uhr er­wähnt. Was also tun? Ganz ein­fach: An­wen­dungen re­gel­mäßig über­prüfen und ge­ge­ben­falls die Au­to­ri­sie­rung widerrufen.

(Bild­quelle: Flickr)

Zu­griffe auf Face­book be­enden

Fangen wir mal mit DEM Netz­werk an: Face­book. Hier schlagen si­cher­lich die meisten An­wen­dungen und Dienste auf – mitt­ler­weile kann man ja fast alles mit Face­book ver­binden. Und trotzdem sind die An­wen­dungs­ein­stel­lungen re­lativ gut ver­steckt. Zu­erst einmal müsst ihr in eure Privatsphäre-Einstellungen und seht dort dann unten links einen Link na­mens „Be­ar­beite deine Ein­stel­luingen für An­wen­dungen, Spiele und Web­seiten“. Draufklicken.

Unter „An­wen­dungen die du ver­wen­dest“ be­zie­hungs­weise dem Button „Ein­stel­lungen be­ar­beiten“ habt ihr nun eine mehr oder we­niger lange Liste mit Diensten. Über „Ein­stel­lungen be­ar­beiten“ und „An­wen­dung ent­fernen“ könnt ihr un­nö­tige Dinge raus­werfen – und schon ist Ruhe.

An­wen­dungen von Twitter ent­fernen

Nach Face­book kommt wohl Twitter mit den häu­figsten An­wen­dungen. Hier landet si­cher­lich auch eine Menge Schrott. Aber man findet die au­to­ri­sierten An­wen­dungen we­sent­lich ein­fa­cher. Ein­fach in eure Kon­to­ein­stel­lungen gehen und dort den Re­gisterAp­p­li­ca­tions öffnen.

Dort könnt alle An­wen­dungen, die nicht mehr be­nö­tigt werden, ganz ein­fach rauswerfen.

Dropbox wieder be­rei­nigen

Auch für Dropbox gibt es et­liche An­wen­dungen – wie zum Bei­spiel Cy­ber­Duck, wel­ches be­kannt­lich auf eure Dropbox zu­greifen kann. Sollte man na­tür­lich auch immer mal wieder be­rei­nigen, denn – egal wie wichtig und privat die ab­ge­la­gerten Daten sind – es sind im­mer­noch eure Daten die dort la­gern. Loggt euch auf der Web­seite ein und geht dort in eure Kon­to­ein­stel­lungen. Der Re­gister Meine Apps listet euch alle Au­to­ri­sie­rungen auf.

Kann man na­tür­lich ganz simpel ent­fernen. Dabei ist mir ge­rade auf­ge­fallen: Der ein oder an­dere sollte auch mal seine Com­puter be­rei­nigen – bei mir war es eine fast ewig lange Liste.

An­wen­dungs­zu­griffe auf Google wi­der­rufen

So, kommen wir zur bunten Dame Google. Auch dort schlagen sich gerne mal ein paar An­wen­dungen nieder. Die Liste könnt ihr über den Link „An­wen­dungen & Web­sites au­to­ri­sieren“ auf eurem Da­sh­board abrufen.

Dort kann der Zu­griff dann ganz simpel wi­der­rufen werden.

Flickr-Autorisierungen be­rei­nigen

Auch für das Bil­der­netz­werk Flickr gibt es An­wen­dungen, die Kon­to­zu­griff be­nö­tigen. Ist aber fast noch besser ver­steckt als bei Face­book. Ir­gendwie. Ein­loggen und in eure Ac­count­ein­stel­lungen gehen. Nun habt ihr den Re­gister „Frei­gaben & Er­wei­tern“ – dort findet ihr die Account-Verknüpfungen. Ein be­su­chen des Links „Be­ar­beiten“ lässt euch alle ein­ge­tra­genen An­wen­dungen auch wieder entfernen.

Sooo: Das war na­tür­lich nur eine kurze Über­sicht über eine Hand voll Netz­werken. Na­tür­lich sollte man auch alle an­deren Netz­werke re­gel­mäßig über­prüfen – es kann vieles pas­sieren, ge­rade mit euren Daten. Kann. Muss aber nicht – ich will keine Panik schüren. Aber Kon­trolle hat noch nie ge­schaded und wird es auch in Zu­kunft nie.

Geschrieben von

Marcelismus. Hobby-Blogger aus dem Rheinland in den besten 20er Jahren. Appletisiert, aber immer mit einem gesunden Blick über den googlefizierten Tellerrand. Fetischist schicker User Interfaces und Fan von Dingen, die oftmals keinen Nutzen haben, die aber blau leuchten können.

WebGoogleSocial NetworksFacebookTwitterSecurity

2 Kommentare

  • har­ryfz

    wie ent­ziehe ich der iphone app den zu­griff auf meinen twitter ac­count? da ist kein wi­der­rufen button und aus der an­lei­tung werde ich nicht schlau!?

  • Marcel

    Ein­fach den Ac­count aus der App nehmen. Kein Ac­count, kein Zu­griff. Und wenn du einen Ac­count ein­ge­geben hast, muss sie ja auch zwangs­läufig Zu­griff haben – sonst wäre sie ja sinnfrei.